Willkommen auf der Homepage von Wilfried Jakisch, auf der umfangreichsten privaten Internetseite über den Peloponnes! Hier erfahren Sie, was auf dem Peloponnes und anderswo in Griechenland wirklich interessant ist. Meerestemperatur in Tolo am 25.05.2018  24 Grad! (Nordwind) Peloponnes - das ist Griechenland im Konzentrat Griechenland, Peloponnes, Argolis - es gibt keine zweite Landschaft in Europa, wo die Antike so allgegenwärtig ist wie hier. Mykene, Epidavros, Tirinth und andere antike Stätten sind nur einen Katzensprung entfernt. Der Autor dieser Seite hat sich in Assini bei Nafplio einen zweiten Wohnsitz zugelegt und will andere an der Freude über diesen Schritt teilhaben lassen. Folgen Sie uns auf Entdeckungsreise durch den Peloponnes und vielleicht sehen wir uns ja einmal in der Argolis!   Besucher seit August 2000 Achtung! Hinweis zum Zug vom Flughafen! Bis auf weiteres gibt es keinen durchgehenden Zug vom Flughafen nach Korinthos. Man muss in Kato Acharnai umsteigen. Auf der Fahrt zum Flughafen klappt das ganz gut. Auf der Rückfahrt scheinen die Fahrpläne nicht zueinander zu passen, es klappt aber trotzdem. Fahrpläne braucht man also nicht unbedingt... Abfahrt ab Korinthos immer xx.14, ab Flughafen immer xx.15 Leckeres zum Tsipouro Frische Kalamari mit Tinte (!) serviert Lefteris im “Tsipouradiko” in Nafplio. Das Lokal befindet sich an der Plateia Ag. Konstantinou, wo früher die deutsche Bierkneipe war. Das Angebot ist überaus reichhaltig, passend zum Ouzo, zum Tsipouro oder zum Bier. Und das alles zu recht freundlichen Preisen! Mehr auf dieser Seite. Veranstaltungstipps
Leicht pyromanisch angehauchter Leckerbissen Noulis, Meisterkoch aus Nafplio, präsentiert “Saganaki flambé” -  seine Spezialität. Das ist ein gebratener und flambierter Schafskäse. Absolut lecker! - In Nafplio bei der Busstation gleich um die Ecke. Video bei youtube Was ist im Fougaro los?
156 Videos von Willi Grigoris Vlachos aus Nafplio fertigt die begehrten Ledersandalen nach antikem Muster. Mehr auf dieser Seite. Die neuesten: - Feuerwerk in Nafplio - Wanderung im Erimanthos-Gebirge - Kefalovrisso 15. 10. 2017 - Herbstfest in Kefalovrisso - Saxofonkonzert in Xiropigado - Rembetiko in Xiropigado 2 - Rembetiko in Xiropigado 1 - Zavitsa 2017 - Panigyri - Kochwettbewerb in Nea Kios Die Hitliste: Platz 1 Estas Tonne 1           > 72.000 Platz 2 Estas Tonne 2     > 29.300 Platz 3 Nightlife Sifnos    > 23.500 Platz 4 Mistkäfer Sisyphosarbeit    >13.000 Platz 5 Estas Tonne in Dresden     >  8.200 Platz 6 Varka sto gialo          > 7.900 Platz 7 Wassilis Saleas     > 6.200  Platz 8 Artischocken richtig putzen > 4.900 Werbung! ...darf ruhig ‘mal angeklickt werden. Google zahlt mir dafür ein paar Cents. Ich darf jedoch niemanden dazu auffordern. Traumhaus auf Hydra... Ein Freund von uns möchte dieses Traumhaus auf der Insel Hydra verkaufen. Es ist in unmittelbarer Hafennähe in der Altstadt von Hydra. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es ist kein Schnäppchen - was eben solche Häuser auf Hydra so kosten... Interessenten melden sich bitte bei uns, wir stellen den Kontakt zum Besitzer her. Tel. Willi: +30 6945 285 284 ...oder Steinhaus im Bergdorf   Dieses kleine Steinhaus im Bergdorf Karia ist rund 120 Jahre alt. Es wurde in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert. Es bietet Platz für zwei Personen, liegt in einem absolut ruhigen Winkel des schönen Dorfes auf etwa 700 Höhenmetern. Mehr Fotos auf dieser Seite. Öffnungszeiten gegenwärtig Mittwoch bis Sonntag täglich ab 9 Uhr. Neues aus Willis Rezeptbuch Wolfsbarsch auf Gemüsebett. Wie’s gemacht wird, erfahrt ihr hier. Kletterführer Argolis erschienen Dass die Argolis ein begehrtes Ziel für Touristen ist, die besonders die Antike und das Meer schätzen, ist allgemein bekannt. Aber es gibt eine ständig wachsende Gruppe, die die Argolis darüber hinaus besonders als Kletterparadies schätzt. Zwei Deutsche, Hans und Jeannette Weninger, die seit über zwei Jahrzehnten die Argolis „erklettert“ haben, haben sich nunmehr daran gemacht, die zahlreichen Klettergebiete aufzuarbeiten und detailliert in einem Kletterführer zu erfassen. Heraus gekommen ist ein sehr ansprechendes Buch mit über 200 Seiten, auf denen bis ins kleinste Detail nicht nur Kletterrouten beschrieben werden. Es gibt darüber hinaus viele Hintergrundinformationen über Land und Leute, geografische und geologische Fakten, Tipps für einen erholsamen Urlaub neben der Kletterei. Dabei wendet sich der Führer beileibe nicht nur an  Kletterprofis mit jahrelanger Erfahrung, sondern bietet auch kletterbegeisteten Familien viele Informationen, wo und wie man mit dem Nachwuchs gefahrlos klettern kann. Die Autoren haben in einer großartigen Fleißarbeit unendlich viele Fakten zusammengetragen und sehr professionell präsentiert. Hinzu kommen Fotos, Karten, Schemata - selbst der Humor kommt nicht zu kurz. Die Krönung sind dann sogar noch ein paar Kochrezepte. Das Büchlein ist auch eine Hommage an Jim Titt, den rastlosen englischen Kletterfanatiker, der viele der beschriebenen Routen selbst kreiert hat und im Lauf der Zeit viele hundert Bohrhaken gesetzt hat, um damit die Kletterrouten sicher auszurüsten. Das Buch kann man bei  http://geoquest-shop.de/   im Internet bestellen, es hat 240 Seiten und kostet 27 Euro. ISBN 978-3-00-056066-8 Das aktulle Foto vom 15. Oktober 2017 Alte Wassermühle in Kefalovrisso aus dem Dornröschenschlaf erweckt Jahrelang lag die alte Wassermühle von Kefalovrisso im Dornröschenschlaf. Eine große Aktion zum Freischneiden und Säubern alter Eselspfade machte sie wieder für Spaziergänger erreichbar. Mehr über den gelungenen Sonntag in diesem Video. Das aktuelle Foto vom 29. Oktober 2017 Kunstschätze beim Wandern entdeckt Selten haben wir so schöne Wandmalereien in einer Kirche entdeckt. Das Chrissopigi-Kloster war einer der Höhepunkte bei der Wandertour mit Stavroula in das Erimanthos-Gebirge. In dem Kloster, das aus dem 17. Jahrhundert stammt, wohnt heute nur noch ein Mönch, der gern Besucher empfängt. Ein Video von der Wanderung gibt es hier bei youtube. Mehr über das Kloster auf dieser neuen Seite. Tsipouro frisch von der “Quelle” Auch das konnten wir bei der Wanderung erleben: Traditionelle griechische Schnapsbrennerei - nicht schwarz - versteht sich. Mit diesem uralten Destillier- Apparat wird an der alten Wassermühle von Tripotamo der traditionelle Trester- Schnaps Tsipouro gebrannt. Wie das funktioniert, ist auch in dem Video zu sehen. Das aktuelle Foto vom 8. November 2017 Tassos macht Nudeln wie einst seine Oma Tassos Mallios- das ist nicht nur ein Name in Nafplio, er ist eine Institution! Bei ihm gibt es Nudeln aller Art nach den Rezepten seiner Großmutter. Das “Geheimnis” seiner Produkte: Nudeln ohne Wasser, sondern nur mit Ziegen- oder Schafsmilch. Das mag für mitteleuropäische Gaumen sonderbar klingen, schmeckt aber dennoch vortrefflich. Tassos hat ein unglaublich breites Sortiment: Alle Sorten Mehl, auf Wunsch auch glutenfrei, Vollkorn - selbst Hafernudeln sind kein Problem. Dazu alle Farben. Sein Laden in der Straße vom Hafen in die Stadt ist auf alle Fälle einen Besuch wert, denn dort gibt es beileibe nicht nur Nudeln, sondern auch Gewürze, Oliven, Marmeladen, Nüsse, Hülsenfrüchte usw. Adresse: Polyzoidou 6 in Nafplio. Im übrigen ist Tassos auch ein hervorragender Tänzer... Wir feiern den 300.000. Besucher! Immobilienfragen? Einfach die Profis fragen! Neue Adresse für guten Geschmack Überraschung am Highway! Unweit von Mykene hat eine neue Taverne geöffnet. Sie trägt den schönen Namen “Chrismos” - zu deutsch “Orakel”. Was das mit dem Essen zu tun hat, hat sich uns zwar nicht sofort erschlossen, bei der Auswahl der Speisen mussten wir jedenfalls nicht lange orakeln. Ein paar mehr Infos hier. Das aktuelle Foto vom 18. Februar 2018 Die Bourtzi mit dem Knalleffekt Das haben die Nafplioten lange vermisst: ein von der Kommune gesponsortes Feuerwerk. Wegen der Krise waren nämlich städtische Ausgaben solcher Art ziemlich rar. Umso größer war die Freude der vielen Gäste zum Nafplioner Karneval, ein wirklich gelungenes Feuerwerk über der kleinen Festung Bourtzi zu erleben. Ein kleines Video davon gibt es hier bei youtube. Internationale Sommerkonzerte Xiropigado 2018 Das Programm für die diesjährigen Sommerkonzerte bei Familie Beck in Xiropigado Steht fest. Damit ihr den Urlaub richtig planen könnt, gibt es das komplette Programm auf dieser Seite. Das aktuelle Foto vom 31. März 2018 Glanzvolle Oratoriumsaufführung Es war ein würdiger Auftakt der Osterfeierlichkeiten in Nafplio. Im Vouleftikon hatte das religiöse Oratorium “die Liebe am Kreuz” für Piano, Harfe, Volksinstrumente, Chor und Solostimmen von Theolena Piki seine Uraufführung. Die junge Pianistin, Musikpädagogin und Komponistin hat ein eindrucksvolles Werk geschaffen, das sicherlich noch viele Aufführungen in Griechenland haben wird. Man mag über die Religiösität geteilter Meinung sein (mir persönlich erschien sie etwas übetrieben), aber musikalisch ist ein Werk mit vielen Facetten, eingängigen Melodien und einem großen dramaturgischen Spannungsbogen entstanden. Die Aufführung ist umso höher zu bewerten, weil fast ausschließlich Laienkünstler mitgewirkt haben. Das aktuelle Foto vom 23. April 2018 Dies ist kein Blumenladen... sondern das Friseurgeschäft von Katy Savva auf der Amalias-Straße in Nafplio. Die passionierte Blumenfreundin hat ihren Salon so mit Blumen verschönt, dass man ihn glattweg verwechseln kann. Sehenswert! Buntes Artischockenfest mit viel Musik Das aktuelle Foto vom 12. Mai 2018 Iria feierte nun schon zum 14. Mal sein Artischockenfest. Vermutlich sind es noch mehr Feste gewesen, aber durch komische Streitigkeiten zwischen verschiedenen Veranstaltern ist die Zählung irgendwann durcheinander geraten...Es gab jedenfalls auch diesmal wieder Artischocken für alle, viel Musik und Tanz. Eine Bildergalerie vom Fest gibt es hier zu sehen. Das aktuelle Foto vom 17. Mai 2018 Sinfoniekonzert mit Jazz-Einlage Das Concordia-Orchester aus Minnessota (USA) mit seinen 50 jungen Musikern gastierte mit einem bemerkenswerten Konzert im Fougaro. Leider war die Werbung etwas dürftig, so dass sich der Andrang in Grenzen hielt. Die wenigen Gäste erlebten dafür ein tolles Orchester, das mit jugendlicher Frische und hoher Meisterschaft unter der Leitung des deutschen Dirigenten Kevin Sütterlin spielte. Krönender Abschluss war der Solo-Auftritt des Saxofonisten Russell Peterson, der mit einer Eigenkomposition brillierte. Wer nicht da war, hat echt etwas verpasst!