Willkommen auf der Homepage von Wilfried Jakisch, auf der umfangreichsten privaten Internetseite über den Peloponnes! Hier erfahren Sie, was auf dem Peloponnes und anderswo in Griechenland wirklich interessant ist.
Meerestemperatur in Tolo am 02.11.2021 24 Grad
Peloponnes - das ist Griechenland im Konzentrat
Griechenland, Peloponnes, Argolis - es gibt keine zweite Landschaft in Europa, wo die Antike so allgegenwärtig ist wie hier. Mykene, Epidavros, Tirinth und andere antike Stätten sind nur einen Katzensprung entfernt. Der Autor dieser Seite hat sich in Assini bei Nafplio einen zweiten Wohnsitz zugelegt und will andere an der Freude über diesen Schritt teilhaben lassen. Folgen Sie uns auf Entdeckungsreise durch den Peloponnes und vielleicht sehen wir uns ja einmal in der Argolis!
Achtung! Hinweis zum Zug vom Flughafen! Bis auf weiteres gibt es keinen durchgehenden Zug vom Flughafen nach Korinthos. Man muss in Kato Acharnai umsteigen. Dazu nur auf die andere Seite des Bahnsteigs gehen. Oft ist der Zug auch schon da. Achtung! Viele Taschendiebstähle beim Umsteigen in den vollen Zug! Abfahrt ab Korinthos immer xx.14, ab Flughafen immer xx.09 Für die Fahrt insgesamt ca. 90 Minuten einplanen.
Veranstaltungstipps
Leicht pyromanisch angehauchter Leckerbissen
Noulis, Meisterkoch aus Nafplio, präsentiert “Saganaki flambé” - seine Spezialität. Das ist ein gebratener und flambierter Schafskäse. Absolut lecker! - In Nafplio bei der Busstation gleich um die Ecke. Video bei youtube
“Römerlatschen” vom Griechen
Grigoris Vlachos aus Nafplio fertigt die begehrten Ledersandalen nach antikem Muster. Mehr auf dieser Seite.
Die Hitliste: Platz 1 Estas Tonne 1 > 90.458 Platz 2 Estas Tonne 2 > 44.531 Platz 3 Nightlife Sifnos > 28.014 Platz 4 Mistkäfer Sisyphosarbeit > 26.811 Platz 5 Varka sto gialo > 14.301 Platz 6 Estas Tonne in Dresden > 11.168 Platz 7 Konzert für Mikis > 8.794 Platz 8 Artischocken richtig putzen > 8.178
Traumhaus auf Hydra...
Ein Freund von uns möchte dieses Traumhaus auf der Insel Hydra verkaufen. Es ist in unmittelbarer Hafennähe in der Altstadt von Hydra. Um es gleich vorweg zu nehmen: Es ist kein Schnäppchen - was eben solche Häuser auf Hydra so kosten... Interessenten melden sich bitte bei uns, wir stellen den Kontakt zum Besitzer her. Tel. Willi: +30 6945 285 284
...oder Steinhaus im Bergdorf
Dieses kleine Steinhaus im Bergdorf Karia ist rund 120 Jahre alt. Es wurde in den vergangenen Jahren liebevoll restauriert. Es bietet Platz für zwei Personen, liegt in einem absolut ruhigen Winkel des schönen Dorfes auf etwa 700 Höhenmetern. Mehr Fotos auf dieser Seite.
Öffnungszeiten gegenwärtig Montag geschlossen Dienstag bis Sonntag 09.00 bis 01.00 Uhr
Neues aus Willis Rezeptbuch
Wolfsbarsch auf Gemüsebett. Wie’s gemacht wird, erfahrt ihr hier.
Kletterführer Argolis Dass die Argolis ein begehrtes Ziel für Touristen ist, die besonders die Antike und das Meer schätzen, ist allgemein bekannt. Aber es gibt eine ständig wachsende Gruppe, die die Argolis darüber hinaus besonders als Kletterparadies schätzt. Zwei Deutsche, Hans und Jeannette Weninger, die seit über zwei Jahrzehnten die Argolis „erklettert“ haben, haben sich nunmehr daran gemacht, die zahlreichen Klettergebiete aufzuarbeiten und detailliert in einem Kletterführer zu erfassen. Heraus gekommen ist ein sehr ansprechendes Buch mit über 200 Seiten, auf denen bis ins kleinste Detail nicht nur Kletterrouten beschrieben werden. Es gibt darüber hinaus viele Hintergrundinformationen über Land und Leute, geografische und geologische Fakten, Tipps für einen erholsamen Urlaub neben der Kletterei. Dabei wendet sich der Führer beileibe nicht nur an Kletterprofis mit jahrelanger Erfahrung, sondern bietet auch kletterbegeisteten Familien viele Informationen, wo und wie man mit dem Nachwuchs gefahrlos klettern kann. Die Autoren haben in einer großartigen Fleißarbeit unendlich viele Fakten zusammengetragen und sehr professionell präsentiert. Hinzu kommen Fotos, Karten, Schemata - selbst der Humor kommt nicht zu kurz. Die Krönung sind dann sogar noch ein paar Kochrezepte. Das Büchlein ist auch eine Hommage an Jim Titt, den rastlosen englischen Kletterfanatiker, der viele der beschriebenen Routen selbst kreiert hat und im Lauf der Zeit viele hundert Bohrhaken gesetzt hat, um damit die Kletterrouten sicher auszurüsten. Das Buch kann man bei http://geoquest-shop.de/ im Internet bestellen, es hat 240 Seiten und kostet 27 Euro. ISBN 978-3-00-056066-8
Immobilienfragen? Einfach die Profis fragen!
Saskia Schubka 83071 Stephanskirchen
In Nafplio entdeckt
… haben wird dieses etwas andere Rotkehlchen. Es ist ein neuer Tsipouro, den eine Firma in Arkadien brennt und der unter dem Namen „Kokkinolemmis“ - Rotkehlchen angeboten wird. Eine Rotfärbung der Kehle blieb übrigens aus.
In Nemea gefunden
„Karma-Beer“ heißt ein frisches, leicht trübes Bier, das seit kurzem in Nemea gebraut wird. Gut gekühlt ist es ein ausgesprochen guter Durstlöscher. Prost! - oder besser gesagt „Jammas!“ Warum der berühmte Nemeische Löwe allerdings eine Brille trägt, ist uns auch nach dem Genuss mehrerer Karma-Biere nicht erklärlich…
Pizza im Tiefflug
Dimitris von der Pizzeria „Piazza“ in Argos lässt die Pizza fliegen. Er ist kein Italiener, hat aber überall in Europa Erfahrungen gesammelt. Die Pizza ist spitzenmäßig, aber auch Salate werden hier frisch und geschmackvoll zubereitet. mehr infos auf facebook.
ERT 1 - Live aus Nafplio und wir waren mittendrin
Das Griechische Fernsehen gastierte am 5. Juni in Nafplio mit einer Live-Sendung - und wir waren mittendrin. Es gibt wunderschöne Drohnenaufnahmen von der Bourtzi, der Palamidi und Acronafplia. Das hier ist der Link zur Gesamtsendung. Das Gespräch mit uns findet ihr etwa ab Minute 44.20.
Das aktuelle Foto vom 28. Juni 2020
Der Pámissos - Messeniens göttlicher Fluss
Westlich von Kalamata mündet der Pamissos in den Messenischen Golf. An sich nichts Ungewöhnliches, doch der Pamissos ist etwas Besonderes. Er war laut dem “Großen Brockhaus” von 1911 Griechenlands einziger schiffbarer Fluss, und das auf einer Länge von 50 km. Im Antiken Messene wurde der Fluss wie eine Gottheit verehrt, weil er Wasser und damit Leben spendete. Heute droht er zu verlanden, weil die Landwirtschaft zu viel Wasser entnimmt, beispielsweise für die Bewässerung von Erdnussplantagen. Mehr über den Pamissos auf dieser Seite.
,
Das aktuelle Foto vom 30. Juni 2020
422 Jahre und kein bisschen welk
...das ist die alte Platane von Agios Floros bei Kalamata. Aus alten Aufzeichnungen geht hervor, dass sie 1599 gepflanzt wurde. Sie bezieht ihr Wasser aus einer der Quellen des Pamissos, der auch das Wasser für eine Forellenzucht gleich nebenan liefert. Oben neben der Platane gibt es ein nettes Kafeneion, in dem auch Mezedes angeboten werden, und unten am Fluss ist eine Fischtaverne, die jeden Abend ab 20 Uhr geöffnet ist.
Das aktuelle Foto vom 29. Juni 2020
Die alternativen Köhler von Kalamata
Athanassios Makios produziert Grillbriketts besonderer Qualität aus Oliventrester. Der Familienbetrieb in Kalamata hat darauf europäische Patente angemeldet und wurde mit Auszeichnungen geradezu überhäuft. Hilft er doch, das Roden von Tropenhölzern für europäische Grillfans zu reduzieren, denn für jedes Kilo Grill-Holzkohle müssen 10 bis 12 Kilo Bäume gefällt werden. Der Familienbetrieb in Kalamata produziert die Grillbriketts schon seit über 20 Jahren, und Kenner schätzen die Ware, weil: raucht nicht, stinkt nicht, hält lange die Temperatur, ist völlig ohne Chemie. Mehr zu diesem Umweltknaller auf dieser neuen Seite.
Das aktuelle Foto vom 3. Juli 2020
Endlich Leben auf der Platía von Assini
Es hat lange gedauert, aber nun hat sich eines der vier Kafeneions von Assini auf der Platia angesiedelt. Kalo Risiko! wünschen wir Christos und seinem Vater Panos (kleines Foto). Es gibt hier übrigens auch Souvlaki und andere Speisen. Das Angebot soll zügig erweitert werden. Sehr beliebt: Fußball auf der Großleinwand.
Online seit Juli 2000
Das aktuelle Foto vom 4. Oktober 2020
Gesundes für Körper und Geist
bietet der Verein „Elliniki Monopatia“ - zu deutsch „Griechische Wanderwege“ an seiner Basisstation Kefalovrisso. Stavroula und Panajotis organisieren alles, was das Herz begehrt: Yoga, Wandertouren, Mountainbiking, Höhlenbesuche und vor allem: Erkundung der griechischen Küche. Kleine Fotogalerie hier, Video bei youtube unter dieser Adresse.
Das aktuelle Foto vom 27. Oktober 2020
Goldene Margarita
Margarita Smirli, die sympathische Marktfrau aus Nafplio, gehört sozusagen zum „Stamm“ der Marktleute. Seit vielen Jahren bietet sie zahlreiche eigene Produkte und Konserven an. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich ihre Marmeladen und Mixed Pickles. Beim großen internationalen Wettbewerb „Mediterranean Taste Award“ in diesem Jahr räumte sie gleich zwei Medaillen ab: eine Goldene für ihre „Tomatino-Marmelade“ und eine Silberne für ihre Tomatensauce. Glückwunsch Margarita! Ihr Stand auf dem Markt ist übrigens leicht zu finden. Er ist ziemlich am Anfang, gegenüber der Tankstelle.
Probleme mit Haus und Garten bei längerer Abwesenheit? Perseas hilft!
Das aktuelle Foto vom 21.November 2020
Süße Orangen vom Markt
Nontas Gresis aus Agia Paraskevi verkauft auf dem Markt in Nafplio Zitrusfrüchte hervorragender Qualität aus seinen eigenen Plantagen. Seit kurzem hat er auch neben Clementinen und Zitronen die beliebten „Navelinas“ im Angebot. „Merlin“-Orangen und andere wohlschmeckende Sorten kommen etwa Mitte Dezember auf den Markt. Die Maske hat er übrigens auf Wunsch des Fotografen kurzzeitig abgenommen.
Rania hat jetzt ihr eigenes Reisebüro
Rania Koulaxi aus Patras hat seit Jahren für viele von uns Fährtickets organisiert, umgebucht, storniert, manchmal sogar, wenn dies theoretisch gar nicht mehr möglich war… Ihr früherer Chef hat sie - vermutlich Corona-bemäntelt - entlassen. Aber nicht so mit Rania! Sie gibt nicht auf, eröffnete ihr eigenes Büro - fußend auf über 20jähriger Erfahrung im Tourismus-Geschäft. Ich meine, wir sollten sie unterstützen! Sie hat nun auch ihre eigene Webseite. Buchen kann man jetzt schon. Ihre Daten hier in Kürze.
Hinweis in eigener Sache
Wegen einer Erkrankung bin ich im Moment nicht in der Lage, die Seite so auf dem laufenden zu halten, wie ihr das immer von mir gewohnt wart. Ich bin daher auf eure Hilfe angewiesen. Wer also etwas Schönes, Ungewöhnliches oder sonst Interessantes findet und fotografiert, kann mir das per e-mail schicken. Ich stelle das gern rein - natürlich mit Quellenangabe! Willi Achtung! Meine griechische Handy-Nr. ist außer Berieb! Nur noch die deutsche (+4915203432123) verwenden!
Das aktuelle Foto vom 4. Juli 2021

Stavroula empfängt Gäste in Kefalovrisso

Stavroula Tsirikou und das ganze Teamm von „Grecopaths“ empfangen ab sofort täglich ihre Gäste in Kefalovrisso. Das kleine Tourismus-Projekt mausert sich langsam zu einem Publikumsmagnet. Es hat sich herumgesprochen, dass es hier neben Wandern, Yoga auch viele Leckereien der traditionellen griechischen Küche gibt. Panajotis, der Koch zaubert die tollsten Sachen. Am besten vorher anmelden unter 27510 71111. Panajotis spricht auch deutsch. Kleine Fotogalerie auf dieser Seite.
Das aktuelle Foto vom 11. Juli 2021

Vier Jahreszeiten im Sommer

Zum 10. Male empfing Familie Beck auf ihrem Grundstück in Xiropigado Musiker und Gäste aus aller Welt zu den beliebten Sommerkonzerten. Den Abschluss und Höhepunkt zugleich bildete das Solokonzert der bekannten russischen Pianistin Katja Lebedewa. Sie spielte Werke über die vier Jahreszeiten von Beethoven, Bach, Rachmaninov und Skriabin. Video-unterstützt vom britischen Filmemacher Alex Fodor und begleitet von Martin Firrell. E swar eine überaus gelungene Synthese von Musik und Bild, meiterhaft dargeboten von Katja Lebedewa. Wir freuen uns auf den 11.Jahrgang der Sommerkonzerte von Xiropigado“!Eine Fotogalerie von George Lelakis vom Auftaktkonzert mit Schuberts Streichkonzert in C-dur mit dem ganzen Drumherum, von den Proben bis zum Schluss gibt es unter dieser Adresse.
Foto: Martin Beck
Das aktuelle Foto vom 2. September 2021

Αθάνατος! Unsterblich!

Die Welt trauert um Mikis Theodorakis

Die Nachricht verbreitete sich rasend schnell. Mikis Theodorakis ist am 2. September im Alter von 96 Jahren verstorben. Viele Menschenn eilten zu seinem Haus in Athen, und als der Sarg mit der sterblichen Hülle herausgetragen wurde, riefen sie „Unsterblich!“ Und so wird er auch bleiben. Mikis Theodorakis, Volksheld, Widerstandskämpfer, Komponist, Dichter - ein Mensch, der niemals von seinen Idealen für Freiheit und Menschenrechte abwich. Ich hatte als Journalist mehrfach das Glück, ihn zu treffen, mit ihm zu sprechen. Mikis war für alle da, jeder konnte seine feste Hand schütteln. Er wollte niemals Bodygards um sich herum, war immer mitten unter dem Volk. Καλό ταξίδι, Μίκη! - Gute Reise, Miki!
Foto: argolikeseidhiseis.gr
Das aktuelle Foto vom 7. Oktober 2021

Gern gesehene Gäste

Alle Jahre machen Flamingos auf ihrer Reise nach Afrika in Nafplio Station. Diesmal - etwas später als sonst - sind es etwa 50 der schönen Vögel, die vermutlich vor dem herannahenden Tiefdruckgebiet „Athena“ Schutz in der ruhigen und futterreichen Bucht von Nafplio Schutz gesucht haben. Sie stammen möglicherweise aus dem Donaudelta, wo es mittlerweile doch schon recht kühl ist. Unser Freund Vangelis von argolikeseidhseis.gr hatte wie immer den richtigen Riecher und die passende Optik dabei. Mehr Fotos und ein hübsches Video gibts auf dieser Seite.
© Wilfried Jakisch 2021
Das aktuelle Foto vom 10.10.21

Wasserspaß mal ohne Strand

Auf dem Peloponnes gibt es unendlich viele Möglichkeiten für sportliche Betätigung. Eine davon ist Rafting auf den wilden Flüssen Arkadiens. Los geht es auf dem Lousios und dann noch ein Stück auf dem Alfios. Die Tour-Leitung ist absolut professionell, die Landschaft sensationell und die Preise sind moderat die Stimmungsgarantie ist hundertprozentig. Unser Freund Steffen und seine Familie waren dabei. Seinen Erlebnisbericht und eine Fotogalerie gibt es auf dieser neuen Seite. Foto: trekking rafting arcadia
Das aktuelle Foto aus der Adventszeit

Nafplio im Festschmuck

Nafplio hat sein Festkleid angelegt. Auch wenn Leuchtgirlanden um Palmenstämme etwas ungewohnt sein mögen, geben sie doch unserer schönen Stadt ein unverwechselbares Bild. Fotos : Karina Rauch
Das aktuelle Foto vom 20. Dezember

Eisorangen oder Orangeneis?

Es mag lecker klingen, für die Bauern ist es der Horror. Ein Wintereinbruch mitten in der Haupterntezeit für Orangen ist zwar keine Seltenheit, erfordert aber viel Arbeit und Gegenmaßnahmen. Viele helfen sich mit Wasser, das zwar gefriert, die Orangen aber recht gut schützt. Auch die zahlreichen Windmaschinen bringen bei leichtem Fost Schutz, verteilen die kalten Luftströme. Foto: Vangelis Boujotis www.argolikeseidhseis.gr/
Das aktuelle Foto vom 19. Dezember

Kariá im Brautkleid

Kariá am Fuße des Artemission (1771m) gelegen, hat sein Brautkleid angelegt. So nennen es jedenfalls die Einheimischen, wenn das schöne Bergdorf verschneit ist. Auch wenn es nicht wenige Einwohner im Winter vorziehen, das Dorf zu verlassen, ist doch immer noch Leben drin. Es gibt sogar vier Tavernen, von denen zwei auch wochentags immer geöffnet haben. Mehr Winterfotos und einen schönen Drohnenflug über das Dorf gibt es auf dieser Seite.

Foto: Studio B&G